Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


    5) Häufig wird über mangelnde Angebote für Kinder und Jugendliche geklagt. Gibt es hier Defizite in Preetz?  
        Muss das Jugendzentrum nicht eine deutlich aktivere Rolle übernehmen?    


JAN BIRK antwortet:

Ja, es gibt Defizite bei den Angeboten für Jugendliche, hier muss mehr Vielfalt her und die bestehende Vielfalt muss leichter zugänglich werden, zum Beispiel durch eine bessere Information; mir fällt da ein digitales Schwarzes Brett ein, auf dem man für eigene Aktivitäten werben und Mitmacher suchen kann.

Die zweite Frage unterstellt zu Unrecht, dass das Jugendzentrum nicht bereits eine sehr aktive Rolle spielt. Mit den vorhandenen Räumlichkeiten, dem vorhandenen Personal und vor allem mit dem vorhandenen sozialen Gefüge unter den derzeitigen Nutzerinnen und Nutzern des Wasserturms ist deutlich mehr nicht drin. Da sind andere Konzepte gefragt, für deren Umsetzung die Politik dann Geld und Personal zur Verfügung stellen müsste.

 

 

 

 


Dr. MATTHIAS DIEHL antwortet:

Für bestimmte Angebote bieten Schulen und Vereine schon eine enorme Breite und Qualität.
Alle Jugendlichen wird man andererseits nie erreichen, da es in der Natur der Jugend liegt, Angebote „von oben“ auch aus Prinzip abzulehnen und sich seine eigenen Entfaltungsfreiräume zu suchen. Jugendliche sind eine der heterogensten Bevölkerungsgruppen, sodass man nie alle mit einem Pauschalangebot erreichen wird.
Die Verwaltung muss in engem Kontakt mit jungen Leuten stehen. In der Vergangenheit wurde z.B. mit der Skateanlage der Bedarf für eine zeitgemäße Einrichtung erkannt.
Bei Jugendlichen ist es nicht anders als bei Erwachsenen: Es gibt die, die sich engagierten, die anderen nörgeln.

Derzeit habe ich gerade die Preetzer Jugendlichen aufgefordert, mir ihre Ideen mitzuteilen, und werde die sechs besten Ideen mit je 500,- Euro unterstützen. Schreiben Sie mich gerne an, Bewerbungsschluss ist der 21. Juni.


BJÖRN DEMMIN antwortet:

Aus meiner Sicht gibt es für die meisten Kinder und Jugendliche in Preetz ein vielfältiges Angebot für die Freizeitgestaltung. Hier denke ich z.B. an die hervorragenden und vielfältigen Angebote der Sportvereine. Ein guter Ansatz wäre aus meiner Sicht, alle Angebote von Vereinen und Verbänden zusammengefasst "auf einen Blick" im Netz darzustellen.

Wenn ich mit Jugendlichen ins Gespräch komme, werden als erste Wünsche häufig Disco und „chillen“ genannt. Die letzte Jugenddisco des PTSV zur Kulturnacht hatte dann aber leider kaum Besucher. Die Frage ist also, ob organisierte Freizeitgestaltung überhaupt gewünscht ist. Meine Jugend ist zwar schon ein paar Jahre her. Aber bei meinen Freunden und mir standen organisierte Angebote unter Aufsicht nicht sehr weit oben auf der Liste.

Das Jugendzentrum hat sich in den letzten Jahren sehr sehr positiv entwickelt. Ich finde, dass man diesen Schwung mitnehmen und über neue Angebote nachdenken sollte. So könnten Konzerte unter der Marke „Junge Bühne“ für Nachwuchs- und Schülerbands ein Ansatz sein, vielleicht auch auf dem Cathrinplatz.


MARTIN WOLF antwortet:

Die Angebote für Kinder und Jugendliche in Preetz im sportlichen Bereich sind vielfältig und decken eine eindrucksvolle Breite ab; das Angebot der Kirchen, insbesondere der evangelischen Kirchen ist groß, es gibt den Chor, die Pfadfindergruppe und einiges mehr; das FSG hat erfolgreiche Ruderteams, die offen für alle Jugendlichen sind. Das Jugendzentrum Preetz hält von Montag bis Freitag ein Angebot bereit und hilft bei Bewerbungen.

Interessant wäre ein Angebot, dass Jugendlichen die Möglichkeit bietet, sich auch abends zum Tanzen, Musikhören und Unterhalten zu treffen.


THOMAS WULFF antwortet:

Der Tätigkeitsbericht 2014 des Jugendzentrums zeigt die Bedeutung diese Arbeit:
Ein offener Treffpunkt für Kinder und Jugendlichen (besonders angenommen durch die Altersgruppe 12-14 Jahre).
Vielseitige Angebote und Veranstaltungen (Jugendcafé, Hilfestellung bei Bewerbungen, Billiardkurse, Disco, Präventionsveranstaltungen Drogen/soziale Medien und neuerdings der Kontakt zur Niederdeutschen Bühne Preetz) sind Beispiele für die bereits sehr aktive Rolle des Jugendzentrums.
Ein weiterer Jugend-Treffpunkt im Bereich der Innenstadt als zusätzliches Angebot wäre wünschenswert.